Halde Hoheward - Emscherbruch

Referenzliste

Bereich: Deichbau
  Lanschaftspark
Bauvorhaben: "Halde Hoheward" - Emscherbruch
Bausumme netto: 840.000 €
Amand-Anteil netto: 840.000 €
Bauzeit: 09/2004 - 06/2005
Arge-Partner: -
Auftraggeber: KVR Ruhr GmbH
Postfach 10 32 64
45032 Essen
Planer:

CDM Smith Consult GmbH
Am Umweltpark 3-5
44793 Bochum

Bauüberwachung:

Prof., Pridik + Freese, Landschaftsarchitekten
Trogemannstr. 4
45772 Marl
Art und Umfang 
der Leistungen:
 
  •  28.000 m³ Erdbewegungen
  • 16.000 to Schottertragschicht
  • 6.200 m Entwässerungsgraben mit Sohlbefestigung
  • 25.000 m² Flächenaufforstung
  • 450 m Stb Rohrleitung DN 300 bis 500 als Wege-Übergänge
  • 60.000 m² Rhodungsflächen
  • 30.000 m² Anspritzbegrünung

 

Besonderheiten:
Auftrag war die Herstellung von Wanderwegen auf der größten Bergehalde Europas. Die Wanderwege wurden in eine vorhandene Böschungsneigung von 1:1 bis 1:2 eingeschnitten. Herzustellende Wegebreiten, zur Aufnahme späterer Pflasterbeestigung, sind mit 2,0 m bis 2,5 m vorgegeben. Die serpentinenartigen Wege sind mit einer Längsneigung von  bis 14% hergestellt worden. Bedingt durch die schmalen nicht mit LKW zu befahrenden Wege, musste die herzustellende Schottertragschicht mit einer Material-Zwischenlagerung erfolgen. Das HKS-Gemisch 0/45 wurde am Zwischenlager auf 3- bzw. 4-Achser-LKW verladen und möglichst naher der Verwendungsstelle, mit ca. 3 km Transportweg transportiert. Das abgekippte Material ist dann mit Radlader aufgenommen, weiter transportiert und direkt an der Verwendungsstelle eingebaut worden. Für die Entwässerung von Hang- und Oberflächenwasser sind  ca. 6.200 m Profilgraben mit Sohlbefestigung aus Schotter 45/56 hergestellt worden. Zur Erhaltung des Landschaftsbildes sind ca. 25.000 m² neu angepflanzt und ca. 30.000 m² Spritzansaat erfolgt.