Herstellung eines Lärmschutzwalles an der L 293

Referenzliste

  

Bereich: Autobahnbau und Fernstraßenbau
Bauvorhaben: Herstellung eines Lärmschutzwalles an der L293
Bausumme netto: 619.605 €
Amand-Anteil netto: 619.605 €
Bauzeit: 06/2008 bis 02/2009
Arge-Partner:  
Auftraggeber: Landeshauptstadt Düsseldorf
Garten-, Friedhofs- und Forstamt Abt. 68 / 23
Kaiserswerther Straße 390
40474 Düsseldorf
Planer: Ing. und Planungsbüro Lange GbR
Carl-Peschken-Str. 12
47441 Moers 

Bauüberwachung:

Ing. und Planungsbüro Lange GbR
Carl-Peschken-Str. 12
47441 Moers 
Art und Umfang 
der Leistungen:
 
  • 30.000 m³  Boden bis LAGA Z 1.1. liefern und einbauen
  • 6.500 m  Totholzfaschinen für die Sicherung der Böschungen verlegen
  • 700 m  Pflegewege entlang des Lärmschutzwalles und der Versickerungsmulden herstellen
  • 80 m  Fertiggabionenwand als Lärmschutz links und rechts der Zufahrt herstellen
  • 59 m  ein- bis zweireihige Gabionenwand auf der Wallkrone als Lärmschutzelement herstellen
  • 300 m  Versickerungsmulden herstellen 
  • umfangreiche Pflanz- und Begrünungsarbeiten auf dem Lärmschutzwall