Neubau 8 EÜ, Strecke 6411 Muldequerung Dessau

Referenzliste

Bereich: Bahnbau

Bauvorhaben: Neubau 8 EÜ, Strecke 6411, Muldequerung Dessau
Bausumme netto: 32.221.000 €
Amand-Anteil netto: 5.813.173 €
Bauzeit: 01/2007 - 12/2011
Arge-Partner: Sächsiche Bau GmbH, Dresden
F.H. Wiebe GmbH & Co. KG
Auftraggeber: DB ProjektBau GmbH
NL Südost
Kantstraße 4
39104 Magdeburg
Planer:

DB ProjektBau GmbH
Schüßler-Plan
Bodenstein

Bauüberwachung:

-
Art und Umfang
der Leistungen:

Der Neubau des Streckenabschnittes mit dem Ersatzneubau der zugehörigen Eisenbahnüberführungen ist Bestandteil der Ausbaumaßnahme am Eisenbahnknoten Rosslau/Dessau, einschließlich der Zulaufstrecken.

Komplette Erneuerung der Bahnanlagen im Bereich Elbe/Mulde zwischen Trebnitz und Leipzig. Neubau des Streckenabschnitts im überwiegenden Teil in Dammlage neben der bestehenden Trasse.

Komplette Erneuerung von 8 Eisenbahnüberführungen, den Neubau eunes Trogbauwerks und Erneuerung des Oberbaus im Bereich zwischen km 18,000 und 21,500.

Neubau:

  • 5 Stahlbrücken mit insgesamt 410 m Stützweite und 4.300 t Stahl, WiB-Brücke mit 219 m Stützweite, 2 massive Rahmenbauwerke mit 3,80 m und 7,40 m lichte Weite

 

Rückbau:

  • 12.000 m³ Beton
  • 1.500 t Stahl

 

Erdbau:

  • Einbau ca. 135.000 m³
  • Rückbau ca. 200.000 m³

 

Oberbau:

  • Neu- und Rückbau ca. 5,4 km Gleis