Ortsumgehung Großenhain

Referenzliste

 

Bereich: Autobahnbau und Fernstraßenbau

Straßenbau, Autobahnbau
Bauvorhaben: Ortsumgehung Großenhain
Bausumme netto: 270.000 € 
Amand-Anteil netto: 270.000 €
Bauzeit: 02/2006 - 02/2007
Arge-Partner:
Auftraggeber: Strabag AG
Direktion Ingenieurbau
Bessemerstr. 42b
12103 Berlin
Planer: Schmitt Stumpf Frühauf und Partner
Schillerstr. 46
06114 Halle

Bauüberwachung:

Schmitt Stumpf Frühauf und Partner
Schillerstr. 46
06114 Halle
Art und Umfang
der Leistungen:
Neubau der Ortsumgehung Großenhain von Bau-km 2+122,79 bis Bau-km 2+449,71, als Straßenanlage in einem Trogbauwerk (Bauwerk 1) zur Unterführung der abgesenkten B 98 neu unter der kreuzenden Eisenbahnstrecke Dresden-Elsterwerda (Str.-Nr. 6248) und unter einem parallel zur Bahnstrecke verlaufendem Anliegerweg sowie die Errichtung der Eisenbahnüberführung (Bauwerk 2) bei Bau-km 2+292,53 und der Wegüberführung (Bauwerk 3) bei Bau-km 2+310,76. Die Bauwerke 2 und 3 sind dabei Konstruktive Bestandteile des Trogbauwerkes. Aufgrund des hoch anstehenden Grundwassers ist das Trogbauwerk als weiße Wanne ausgebildet worden.