Bornheim-Hersel-West

Wohnen zwischen Köln und Bonn


Die
AMAND GmbH & Co. Bornheim-Hersel KG realisiert das rund 7,4 Hektar große Wohngebiet in Hersel-West, einem Stadtteil von Bornheim im Rhein-Sieg-Kreis.

Der Bebauungsplan „He 31“ ist in Kraft getreten und die Erschließungsarbeiten haben im September 2020 begonnen. Der Bebauungsplan sieht einen Mix von Doppel- und Reihenhäusern vor. Ergänzt werden die insgesamt rund 170 Wohneinheiten um Mehrfamilienhäuser, in denen sowohl öffentlich-geförderte Mietwohnungen als auch Eigentumswohnungen entstehen. Ein Link zu den Bebauungsplanunterlagen auf der Homepage der Stadt Bornheim finden Sie im Nachgang.

Die Erschließungsarbeiten werden voraussichtlich im 1. Quartal 2021 beendet. Im Anschluss wird die Bauphase unserer Hochbaupartner beginnen. Die Vermarktung der Hausangebote erfolgt direkt über die Hausanbieter.

Interessenten steht in unserem Haus für erste Informationen Frau Bettina Zuschlag telefonisch unter 0221/95274618 und per Email 
zur Verfügung.

Das neue Wohnquartier liegt in Rheinnähe, zwischen den beiden Großstädten Köln und Bonn. Die Anbindung an das Stadtgebiet Bornheim mittels ÖPNV wird durch zwei Buslinien sichergestellt. Zudem befindet sich ein Stadtbahnhaltepunkt der Stadtbahnlinie 16 – die zwischen den Städten Köln und Bonn im 20-Minuten-Takt verkehrt – in fußläufiger Entfernung des Plangebietes. Neben der attraktiven Lage, wird eine neue Kindertagesstätte die Infrastruktur für Familien bereichern. Der westliche und nördliche Siedlungsrand soll in Richtung der offenen Landschaft durch eine großzügige öffentliche Grünfläche eingegrünt werden, sodass das Neubaugebiet in das bestehende Landschaftsbild integriert wird. Die jüngsten Anwohnerinnen und Anwohner dürfen sich darüber hinaus auf einen besonders großen Spielplatz im Plangebiet freuen.